Progress of the World´s Women 2015-2016

(2015) In diesem Report – verfasst im Vorfeld der Verabschiedung von Zielen zur nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals) – richtet UN WOMEN spezielles Augenmerk auf die unbezahlte Care-Arbeit von Frauen, sozialpolitische Maßnahmen, und die Schaffung von Arbeitsplätzen für Frauen durch den öffentlichen Sektor sowie förderliche makroökonomische Rahmenbedingungen.
Zum Report & weiteren Informationen (Factsheets)

(2014) UN WOMEN legt hier eine Zusammenfassung des Millenniumentwicklungsberichts 2013 vor, in dem bisher Erreichtes in Bezug auf frauenspezifische Zielsetzungen für alle acht MDGs herausgearbeitet wird.

(2013) Im August 2013 legte die UN-Sonderberichterstatterin zu extremer Armut und Menschenrechten, Magdalena Sepúlveda Carmona, einen Report zu unbezahlter Arbeit, insbesondere „Care“-Arbeit und den Menschenrechten von Frauen vor.

Das Recht auf Entscheidung. Familienplanung, Menschenrechte und Entwicklung

(14.11.2012) Die Fähigkeit, selbst über die Anzahl seiner Kinder und den Zeitpunkt ihrer Geburt zu entscheiden, wird häufig als selbstverständlich angesehen. Obwohl das Recht auf selbstbestimmte Familienplanung in internationalen Vereinbarungen festgeschrieben ist und es nahezu universell als unantastbares Recht anerkannt wird, haben etwa 222 Millionen Frauen in Entwicklungsländern nach wie vor keinen Zugang zu hochwertigen Familienplanungsdiensten, Informationen und Hilfsgütern.

Gender Equality and Development

The World Bank, 2011