WIDE-Blick auf das Abschlussdokument der CSW63

von Claudia Thallmayer

CSW63 NGO CSW ClimbingPoetry kl (16.4.2019) Was hat die zweiwöchige Diskussion auf der diesjährigen UN-Frauenstatuskommission gebracht?

Wir geben einen Überblick über wichtige Punkte der Abschlusserklärung ("Agreed Conclusions"), machen den Versuch einer Einschätzung der Diskussion und ziehen im Anschluss selbst einige Schlussfolgerungen für die Entwicklungspolitik.

Es kann nicht hoch genug geschätzt werden, dass die Staatengemeinschaft bei der diesjährigen 63. Tagung (Konferenz) der UN-Frauenstatuskommision (CSW) über den Zugang zu Sozialsystemen, öffentlichen Dienstleistungen und nachhaltiger Infrastruktur zugunsten der Gleichstellung von Frauen und Mädchen gesprochen hat. Diese Bereiche sind wesentlich, um allen Menschen eine gewisse Mindestabsicherung zu bieten und Frauen von unbezahlter Arbeit zu entlasten.

b_170_0_16777215_00_images_fotos_2019_Aleks-NY-kl.JPGAleksandra Koldziejczyk begleitet die 63. Tagung der UN-Frauenstatuskommission in New York für "Brot für die Welt". Ihre Eindrück schildert sie in einem Blog:

www.brot-fuer-die-welt.at/service/blog/alle-blog-beitraege

Blick auf Infrastruktur, Arbeitsrechte und soziale Sicherheit – CSW 2019

b_170_0_16777215_00_images_fotos_2019_CSW63-Opening-Session.jpg(12.3.2019) Beginn der CSW 2019 in New York: Mit einer Gedenkminute für die Opfer des Absturzes einer Ethiopian Airlines Maschine, darunter auch UN-MitarbeiterInnen, wird die 63. CSW eröffnet. Die Stimmung ist – vielleicht auch deshalb – wenig euphorisch, obwohl der große Saal der Generalversammlung bis auf den letzten Platz voll ist es und es sogar einen „Überlauf"-Raum gibt, wo NGO-TeilnehmerInnen, die keinen Platz am Balkon mehr ergattert haben, die Live-Übertragung verfolgen können.

NGO-Auftakt zur CSW 2019 in New York

Bericht von Claudia Thallmayer (WIDE)

b_170_0_16777215_00_images_fotos_2019_CSW63-Gruppe-Paprika.JPG(10.3.2019) Mit einem Trommelwirbel und dem Refrain „We won´t be quiet – we will work it out“ der Trommlerinnengruppe „Paprika“ begann der NGO-„Konsultationstag“ am Vortag vor dem offiziellen Start der 63. Tagung der UN-Frauenstatuskommission.

Bericht von der CSW 2018

b_170_0_16777215_00_images_logos_international_Logo-CSW2018.jpg Aleksandra Kolodziejczyk hat als WIDE-Delegierte an der 62. UN-Frauenstatuskommission teilgenommen, die im März 2018 in New York stattgefunden hat.

Während ihre erste Woche durch die Teilnahme an NGO-Side-Events geprägt war, konnte sie in der zweiten die Regierungsverhandlungen um die Abschlusserklärung aus der Nähe mitverfolgen.

Hier ihr Bericht: pdf