(21.12.2016) Mit Bestürzung und tiefer Trauer haben wir vom plötzlichen Tod von Eva Klawatsch-Treitl erfahren.  Eva ist am 14. Dezember völlig unerwartet zuhause gestorben.  Wir trauern um sie, und können nicht fassen, dass sie nicht mehr bei uns ist.

Eva war WIDE über gut zwei Jahrzehnte hindurch eng verbunden und hat die Arbeit von WIDE maßgeblich mitgestaltet. Sie engagierte sich ab Mitte der 90er Jahre bei WIDE, war Mitinitiatorin der WIDE-Arbeitsgruppe „Frauen und Wirtschaft“, aus welcher später „Joan Robinson - Verein zur Förderung frauengerechter Verteilung ökonomischen Wissens“ hervorging. Von 2009 bis März 2016 war sie Obfrau von WIDE.

Internationale Rechte und EZA-Leitlinien

WIDE beruft sich in der Arbeit unter anderem auf...

Geschlechtergerechte Perspektiven nachhaltiger Entwicklung

2015 ist ein wichtiges Jahr für Gendergerechtigkeit & Entwicklungspolitik: es ist das Zieljahr für die Erreichung der Millenniumsentwicklungsziele, die zur Jahrtausendwende ausgerufen worden waren, um eine internationale Anstrengung zur Verringerung der Armut zu unternehmen.

WIDE

  • vernetzt Frauen in der Entwicklungspolitik
  • leistet gendersensible entwicklungspolitische Bildungsarbeit
  • thematisiert wirtschaftliche, politische, soziale und kulturelle Machtverhältnisse aus feministischer Perspektive
  • mobilisiert für Frauenrechte weltweit
  • und setzt sich für globale Gerechtigkeit ein.

WIDE - entwicklungspolitisches Netzwerk für Frauenrechte und feministische Perspektiven - wurde 1992 als Netzwerk gegründet und ist seit 2003 als Verein registriert.