Expert*talk - Celebrating the 25th Anniversary of the fourth World Conference on Women*

Wann: 22. Oktober 2019, 17.00 – 20.30 Uhr
Wo: Bundeskanzleramt, Minoritenplatz 3, Festsaal, 2. Stock

1995 wurde bei der vierten und bisher letzten Weltfrauenkonferenz die Pekinger Deklaration und Aktionsplattform angenommen. Sie stellt ein ambitioniertes Paket an Zielen und Maßnahmen dar, um weltweit Frauen*rechte und Geschlechtergleichstellung zu stärken.
 
Im bevorstehenden Jubiläumsjahr „Peking+25“ wird nun weltweit Bilanz gezogen. Die Vereinten Nationen sind gerade dabei, Berichte über die Umsetzung zu präsentieren und zu diskutieren. Zu diesem Prozess soll auch der Workshop von REloading Feminismus beitragen.

In der Diskussion mit internationalen Expert*innen laden wir euch ein, gemeinsam zu diskutieren, in welchen Bereichen die Pekinger Deklaration erfolgreich umgesetzt wurde. Wir werden von den Expert*innen Geschichten über bewährte Strategien aus ihrer praktischen Arbeit zu Frauen*rechten in anderen Ländern und Weltregionen hören.
 
Erkunden wir gemeinsam, wie wir diese Strategien und weitere Tipps von euch zur Stärkung der Gleichstellung in unserem Arbeits- und Lebensumfeld nutzen können!

Hinweis: Große Teile des Workshops werden in Englisch abgehalten. Gerne unterstützen wir euch und organisieren Flüster-Dolmetsch bei Bedarf.

Wir bitten um Anmeldung bis Freitag, 18. Oktober, an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HIER geht's zur Einladung (PDF)

Das REloading Feminismus-Team versorgt euch zwischendurch mit Snacks und Getränken zur Stärkung.
Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich. Bitte kontaktiert das REloading Team, wenn ihr nähere Infos zur Barrierefreiheit möchtet.
Bei einem After-Workshop (Ort geben wir rechtzeitig bekannt) lassen wir den Abend gemütlich ausklingen und tüfteln noch an neuen Strategien zur Stärkung der Geschlechtergleichstellung.
Gerne könnt ihr auch Material für den Infotisch mitbringen.

Veranstalterin: REloading Feminismus
in Kooperation mit WIDE