im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

b_170_0_16777215_00_images_fotos_2019_Nie-Masz-Dystansu_Your-are-overreacting_Karina-Paciorkowska.jpg

Do., 28. November 2019, 19.00
im KunstSozialRaum Brunnenpassage Brunnengasse 71/Yppenplatz, 1160 Wien

Die Teilnahme ist kostenlos!

© Karina Paciorkoska

Die Trickfilme geben Einblick in die Themen Antifeminismus, Sexismus, Ausgrenzung, Vernachlässigung von Kindern, Mobbing und Diskriminierung von LGBTIQ-Menschen und zeigen Möglichkeiten des Widerstands.

Programm:
Nie masz dystansu | You are overreacting (PL 2018, Karina Paciorkowska, OmeU, 3’57)
Welchen Platz haben Frauen in der heutigen Welt? Der Film basiert (leider) auf Alltagserlebnissen, Aussagen bekannter Persönlichkeiten und Medienberichten.

ME-Log (AT 2018, Eni Brandner, dt./engl., 6’51)
Eine Reflexion über das Selbstbild, das wir in den sozialen Medien von uns selbst kreieren, wie wir dieses „ätherische“ Bild manipulieren und wie es unsere Ansichten über Rollenbilder und deren Wahrnehmung von uns selbst und anderen beeinflusst.

Street (UK 2011, Ana Caro, ohne Dialog, 1´16)
Eine Frau ist auf der Straße dem durchdringenden männlichen Blick ausgesetzt.

The Stained Club (FR 2018, Mélanie Lopez, Simon Boucly, Marie Ciesielski, Alice Jaunet, Chan Stéphie Peang und Béatrice Viguier, OmeU, 6’39)
Finn hat Flecken auf der Haut. Er lernt ein paar coole Kinder kennen, die auch Flecken am Körper haben. Eines Tages begreift er, dass diese Flecken nicht einfach nur schön sind.

Wanda (NO 2018, Denise Hauser, ohne Dialog, 12´32)
Wanda entflieht den Konflikten daheim und in der Schule in ihre eigene imaginäre Welt. Aber als die Schwierigkeiten größer werden, bekommt sie Hilfe von unerwarteter Seite und stellt sich der Realität.

Ta mère est une voleuse! | Your mother is a thief! (CA 2018, Marie-Josée Saint-Pierre, ohne Dialog, 10’45)
Die gezielte Entfremdung des Kindes von einem Elternteil als Form der psychischen Gewalt.

Tailor (BR 2017, Calí Dos Anjos, OmeU, 9’40)      
Der Transgender-Cartoonist Tailor erzählt Erlebnisse und Probleme unterschiedlicher Transpersonen.

Im Anschluss: Gesprächsrunde mit Expertinnen der veranstaltenden Organisationen.

Moderation: Ulla Ebner (ORF)

Klappe auf! ist ein Medienprojekt von AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser, CARE Österreich, Frauen*solidarität, Katholische Frauenbewegung, LEFÖ, Miteinander Lernen-Birlikte Öğrenelim, VIDC, WIDE, in Kooperation mit dem Animationsfilmfestival Tricky Women/Tricky Realities. Cinemarkt ist eine Kooperation von St. Balbach Art Produktion mit der Brunnenpassage.